• slidebg1
    Montessori Institut Dortmund
    „Das Kleinkind weiß, was das Beste für es ist. Lasst uns selbstverständlich
    darüber wachen, dass es keinen Schaden leidet." - Maria Montessori

Willkommen beim Montessori Institut Dortmund.

Die Arbeit des Montessori Pädagogen ist eine ganz andere, als die, der traditionellen Pädagogik. Wir begreifen uns als Unterstützer des Kindes. Wir helfen ihm dabei, seinen individuellen Weg zu finden und die Welt im Ganzen zu begreifen. Es ist eine herausfordernde Aufgabe, die viel persönliches Engagement und Selbstreflexion verlangt. Doch die Früchte dieser Arbeit sind unbezahlbar und für jeden Montessori Pädagogen mehr als nur ein Job – es ist eine Lebenseinstellung.


Team

Karey M. Lontz, Direktorin des Trainings für 0-3 jährige, hat sowohl das AMI Diplom für 0-3 jährige als auch für 3-6 jährige erworben. Sie hat an der University of Georgia einen Bachelor in Werbung und Marketing und am Loyola College einen Master in Erziehungswissenschaften abgelegt. Sie arbeitet seit 1998 als Montessori Pädagogin und Administratorin im AMI Ausbildungsbereich. Des Weiteren steht sie in engem Austausch mit regionalen und internationalen Montessori Einrichtungen, bietet zahlreiche Workshops für Pädagogen und in pädagogischen Einrichtungen tätige Mitarbeiter an und wird zur Evaluation von Pädagogen hinzugezogen. Sie ist qualifizierte AMI Prüferin und internationale Trainerin.

Vanessa Fichtl ist Mutter von zwei Töchtern und arbeitet und lebt in Dortmund, Deutschland. Auf der Suche nach einem geeigneten Betreuungssystem für ihre erste Tochter kam sie 2007 erstmalig mit der Montessori Pädagogik in Kontakt und sah ihre persönlichen Grundsätze im Umgang mit Kleinkindern bestätigt. Seit 2007 arbeitete sie in einem, nach AMI Standards geführten Kinderhaus und erreichte 2009 ihr A to I Diplom unter Judi Orion in Denver, Colorado, USA. Regelmäßige Teilnahme an Konferenzen, Fortbildungen und Kursen im Bereich der Montessori Pädagogik, sowie in der Pädiatrie und Neurologie, folgten.
Seit 2013 betreibt sie in Dortmund mit ihrer Partnerin Susanna Freundlieb ein eigenes Kinderhaus mit zwei Kleinkind- und zwei Kindergartengruppen mit insgesamt 60 Kindern. Der kontinuierliche Wunsch, die Montessori Pädagogik im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen, und Interessierten, Eltern und Pädagogen adäquate Fortbildungsmöglichkeiten bieten zu können, wahr Urheber für das von ihr in 2015 gegründete, und von AMI (Association Montessori Internationale) anerkannte, Montessori Institut Dortmund.

Training

Die A to I Ausbildung begann 1947 in Rom. Schon damals war die Ausbildung dem Forschungsstand ihrer Zeit weit voraus. Ihr liegen nicht nur tausende Beobachtungsstunden mit Kleinkindern zugrunde, sondern auch die Forschungsergebnisse vieler anderer Bereiche, wie z.B. die Selbsthypnose bei der Geburt, die Ideen der sanften Geburt, die Erkenntnisse des Bewusstseins von Kleinkindern, die Wichtigkeit von Berührung und Kommunikation mit dem Kind, und der Einfluss von Sprache, Musik und Freude an der Umgebung des Kindes. Ein offen gestalteter Raum und Objekte, die das Interesse des Kindes auf sich ziehen, fördern die freie Bewegung und den Entdeckergeist des Kindes. Kleidung, Einrichtungsgegenstände und Spielsachen werden mit Liebe zum Detail hergestellt und berücksichtigen den Entwicklungsstand des Kindes.

Die den A to I Kurs in Rom lehrende Psychologin Dr. Silvana Montanaro integrierte 1980 die neueste Forschung in den Kurs und unterrichtete den ersten, von der AMI akkreditierten A to I Kurs. 1982 hat sie diesen Kurs auch in den USA angeboten.

Teilnehmer des A to I Kurses lernen, bereits vor der Geburt mit Eltern zusammenzuarbeiten, bei der Geburt zu helfen, schöne und ansprechende Umgebungen zu gestalten, und mit Kleinkindern in Kindergärten, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen zu arbeiten, in denen sich Kleinkinder unter 3 Jahren aufhalten.

A to I Kurse umfassen zwei Semester mit Hausaufgaben während der Semesterferien. Während der Vorlesungszeit erstellen die Kursteilnehmer ihre eigenen Handbücher (Alben) und Zeitachsen der kindlichen Entwicklung. Ebenso stellen die Kursteilnehmer eigene Unterrichtsmaterialien in Handarbeit her.

Das erste Semester beginnt mit einem Überblick über Theorie und Praxis der Montessori Pädagogik, mit besonderem Schwerpunkt auf die natürliche Entwicklung des Kindes zwischen Empfängnis und dem Alter von 3 Jahren.

Der Kurs beschäftigt sich mit Anatomie und Physiologie der Fortpflanzung, die Entwicklung des Fötus, Geburt, gesundheitliche Aspekte und das Puerperium (die ersten 8 Lebenswochen des Kindes nach der Geburt), sowie Ernährung und Pflege von Neugeborenen und Kleinkindern. Wir besprechen, wie sich die Bedürfnisse des Kindes in den ersten Lebenswochen und Jahren ändern, und wie wir die Umgebung des Kindes entsprechend gestalten können.

In der vorlesungsfreien Zeit zwischen den beiden Semestern absolvieren alle Kursteilnehmer 250 Beobachtungsstunden mit Kindern zwischen Geburt und einem Alter von 3 Jahren, sowohl mit einzelnen Kindern zu Hause als auch in Gruppensituation wie z.B. einem Kindergarten. Jeder Kursteilnehmer absolviert auch ein einwöchiges Praktikum, entweder in einem Nido oder einer Kleinkindgruppe. Während dieser Zeit treffen sich die Kursteilnehmer mit ihren Ausbildern in Dortmund oder dem Ort des Praktikums, um Rat und Hilfe zu bekommen und um bewertet zu werden. Sollte das Praktikum nicht in Dortmund stattfinden werden Reise- und Unterkunftskosten der Prüfer von den Kursteilnehmern getragen.

Im zweiten Semester sind Neuropsychiatrie und die Analyse kindgerechter Räume Thema des Kurses. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Alter zwischen 12 und 36 Monaten und der Kinderbetreuung außerhalb des Zuhauses. Der Kurs erläutert den Aufbau der Räumlichkeiten und lehrt das Montessori Curriculum für diese Altersstufe.

Bewertung:

Das erste Semester endet mit einem schriftlichen Übungstest und einem persönlichen Gespräch mit den Ausbildern. Am Ende des zweiten Semesters finden schriftliche und mündliche Prüfungen statt.

Anmeldung

Die Anmeldung umfasst:


ein vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular,
ein Anschreiben, drei Referenzen,
und eine Kopie universitärer Abschlüsse.

Eine Anmeldegebühr in Höhe von 100,00 Euro ist bei Abgabe der Anmeldung fällig.
Ein persönliches Gespräch mit Vertretern des MID ist ebenfalls Teil der Anmeldung.


Laden Sie hier das Anmeldeformular (PDF) herunter:


Anmeldeformular

Mindestteilnehmerzahl

Ist die Mindestteilnehmerzahl nicht bis zum 15. Januar erreicht, wird der Kurs verschoben oder völlig ausfallen. Nachdem sich ausreichend TeilnehmerInnen angemeldet haben, werden weitere Anmeldungen bis eine Woche vor Kursbeginn entgegengenommen.

Zulassungsvoraussetzungen

Das MID ist an BewerberInnen mit den unterschiedlichsten Erfahrungen und Biographien interessiert. Alle BewerberInnen sollten zumindest über einen Bachelors Abschluss verfügen, wobei unter besonderen Umständen auch Ausnahmen gemacht werden können. Alle BewerberInnen sollen zeigen, dass sie für die Ausbildung und den Beruf des Montessori-Pädagogen geeignet sind. Wir legen besonderen Wert auf geistige Reife, persönliche Integrität, Kreativität, Intelligenz und eine Affinität für die Psychologie des Menschen.

Kosten

Die Ausbildungskosten in Höhe von € 7600 sind zu Beginn der Ausbildung fällig.

Eine erstattbare Anzahlung in Höhe von € 100 ist bei Aufnahme in die Ausbildung fällig. Der ausstehende Betrag (€ 7400) ist am ersten Kurstag fällig und kann in Absprache mit dem Träger auch in zwei Raten von € 4500 am ersten Kurstag und € 3000 zu Beginn des zweiten Ausbildungsblocks bezahlt werden.
Zusätzlich zu den Ausbildungsgebühren sollte man etwa 300,00 € Materialgeld einplanen.
Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind nicht in den Ausbildungskosten berücksichtigt!


Erstattung der Ausbildungskosten

Das Montessori Institut Dortmund erstattet bereits gezahlte Ausbildungskosten in voller Höhe,

wenn der Ausbildungsvertrag innerhalb von drei Geschäftstagen nach Abschluss des Ausbildungsvertrags seitens der Auszubildenden gekündigt wird.
Wenn der Kurs abgesagt werden muss (ausgenommen sind unbeeinflussbare Umstände).

Termine

Der Kurs erstreckt sich über zwei Semester. Die Zeit zwischen den Semestern sollte für Beobachtungen, Haus- und Materialarbeiten genutzt werden.

Das kommende Training findet vom 07.03.2016 bis 29.04.2016 und 27.02. 2017 bis 28.04.2017 statt.

AMI

Die Association Montessori Internationale (AMI) wurde von Dr. Maria Montessori gegründet, um die Ideen und Prinzipien der Montessori-Pädagogik zu fördern, zu verbreiten und weiterzuentwickeln. AMI hat ihren Hauptsitz in Amsterdam in den NIederlanden und ist die älteste, anerkannte Gesellschaft, die sich der Pflege der kindlichen Erziehung im Sinne Dr. Montessoris angenommen hat.


Weitere Informationen zu AMI

AMI
161 Koninginneweg
1075 CN Amsterdam
Niederlande
www.montessori-ami.org

Impressum / Kontakt

Impressum

Montessori Institut Dortmund
Vanessa Fichtl
Am Remberg 173
44269 Dortmund

Kontakt

atoitraining@gmail.com
Verantwortlich für den Inhalt: Montessori Institut Dortmund
Vanessa Fichtl
Redaktion: Vanessa Fichtl
Bildmaterial: Martina Engert, Damian Gollak, privat

Konzeption, Design, Pflege und Betrieb

unternehmen online GmbH & Co. KG
Oslostraße 2
44269 Dortmund
www.unternehmen-online.de


Urheberrecht

Die Daten auf dieser Website unterliegen dem Eigentumsrecht des Urhebers. Die erstellten Inhalte unterliegen Ihrem Urheberrecht und dürfen nicht ohne Einverständnis weiterverwandt werden.

Haftungsausschluss

Die Informationen auf dieser Seite können Irrtümer aufweisen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben auf dieser Website.

Hinweis zu externen Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.